Portugal - Weniger Fleisch, mehr Leben - Greenpeace - Weniger Fleisch, mehr Leben - Greenpeace

Im März 2017 verabschiedete Portugal ein bahnbrechendes neues Gesetz, das vorschreibt, dass alle öffentlich finanzierten Institutionen, die Lebensmittel servieren, eine vegane Option für jede Mahlzeit anbieten müssen. Dazu gehören Schulen, Altenpflegeeinrichtungen, Universitäten und Krankenhäuser.

Dieses neue Gesetz ist erst seit einem Jahr in Kraft und seine Wirkung muss noch ausgewertet werden. Die ersten Reaktionen sind aber positiv, weil die Leute es schätzen, auswählen zu können was sie gerne essen möchten.

Nächste Schritte

Dieses Gesetz wird sicherlich einen grossen Beitrag dazu leisten, dass sich die Menschen an pflanzliche Mahlzeiten gewöhnen. Der nächste Schritt sind vegetarische Tage in öffentlichen Mensas.

Unsere Herausforderung für die Städte

Unsere Supporter fordern Städte weltweit heraus, den Fleisch-Konsum so weit wie möglich reduzieren um unser Klima, unsere Wälder, Gewässer und unsere Gesundheit zu schützen. Mit dem Ziel bis 2050 den Fleisch-Konsum zu halbieren, fordern wir die Städte auf, bis 2020 mindestens zwei vegetarische Tage pro Woche in allen öffentlichen Mensas einzuführen.

Werde aktiv

Bist Du bereit, Städte, Schulen, Universitäten und andere öffentliche Einrichtungen aufzufordern, weniger Fleisch zu servieren? Melde Dich unten an, um ein Toolkit zu erhalten, das Dir Schritt für Schritt erklärt, wie Du in Deiner Stadt beginnen kannst.

Wenn Du Dich jetzt anmeldest, erhältst Du auch kostenlose Tipps und Rezepte. Und wenn Deine Stadt oder Institution bereits fortgeschritten ist, geben wir Dir Zugang zu unserem Nominierungsformular, damit wir sie in unsere Weltkarte der führenden Städte aufnehmen können.

Danke, dass Sie der Bewegung beitreten.


Beim Übermitteln Ihrer Daten ist ein Problem aufgetreten. Bitte versuche es erneut.