Klimawandel - Weniger Fleisch, mehr Leben - Greenpeace - Weniger Fleisch, mehr Leben - Greenpeace

Klimawandel

Wenn wir Produktion und Konsum von Fleisch und Milch bis 2050 um 50% reduzieren, können wir die landwirtschaftlichen Treibhausgasemissionen im Vergleich zu einer unveränderten Entwicklung um 64% senken.

Klimawandel

Furzende und rülpsende Kühe, Schweine und Schafe sind ein großes Problem. 39% der Treibhausgasemissionen der Tierhaltung resultieren aus diesen gasförmigen Ereignissen.

Was wir essen, spielt eine Rolle. Wenn wir einmal pro Woche zugunsten von Bohnen auf Rindfleisch verzichten, sparen wir – über das Jahr gerechnet – 144 Liter Benzin.

Weitere Auswirkungen der Fleisch-Industrie

Join the movement