Großer Erfolg! Lidl druckt nach monatelanger Greenpeace-Kampagne Haltungskennzeichnung auf Frischfleischprodukte - Weniger Fleisch, mehr Leben - Greenpeace - Weniger Fleisch, mehr Leben - Greenpeace

Großer Erfolg! Lidl druckt nach monatelanger Greenpeace-Kampagne Haltungskennzeichnung auf Frischfleischprodukte

  • Animal welfare
  • discounter
  • Diskonter
  • Eier
  • Einzelhändler
  • Erfolg
  • Fleisch
  • Kennzeichnung
  • Schweine
  • Tierschutz
  • Transparenz

Diskonter-Riese Lidl kündigte an, alle Frischfleischprodukte seiner Eigenmarken mit dem Lidl- Haltungskompass zu kennzeichnen und so für mehr Transparenz in Sachen Tier- und Umweltschutz zu sorgen – eine zentrale Forderung der Greenpeace-Kampagne. Lidl versprach außerdem, die Zusammenarbeit mit den Herstellerfirmen mit den schlechtesten Produktionspraktiken Schritt für Schritt zu beenden. So soll sukzessive eine bessere Fleischproduktion erreicht werden.

Nach mehr als 500 deutschlandweiten Freiwilligenaktionen vor Lidl-Märkten über einen Zeitraum von neun Monaten willigte Lidl Deutschland ein, sein gesamtes Frischfleischsortiment in gleicher Weise wie Frischeier zu kennzeichnen. Damit sollen die KundInnen mit mehr Transparenz bei einer bewussten Kaufentscheidung unterstützt werden. Die Kennzeichnung startet im April 2018.

More news & wins
  • So geht lecker!

    Kochen mit Greenpeace-Foodstories auf Instagram

    Rezept-Ideen
  • Für mehr Tierschutz!

    Du möchtest unsere Arbeit finanziell unterstützen?

    Jetzt spenden
  • Heute anfangen!

    Weniger Fleisch Step by Step mit Smartphone-App

    App downloaden
Join the movement