Helsinki, Finnland - Weniger Fleisch, mehr Leben - Greenpeace - Weniger Fleisch, mehr Leben - Greenpeace

Finnland war schon immer an der Spitze in Sachen öffentlicher Ernährung – in 1948 war es das erste Land, das kostenlose Mahlzeiten an allen Schulen einführte. Heute ernährt Helsinki 50‘000 Schülerinnen pro Tag und ist Pionierin wenn es um vegetarische Schul-Mahlzeiten geht.

Vegetarische Menus wurden in 2007 in den Schulen eingeführt. Seit 2010 haben die Schul-Mensas einen vegetarischen Tag pro Woche und seit 2015 sind es zwei Tage. Diese Änderung war am Anfang umstritten, aber nach einem Jahr dachte zwei Drittel der BürgerInnen es sei eine gute Sache – ein gutes Beispiel wie ein Programm wie dieses zu einer Meinungs-Änderung über pflanzliche Ernährung führen kann.

Nächste Schritte

Die Schulen in Helsinki haben gezeigt, dass es klappt. Jetzt sind andere öffentliche Mensas dran.

Unsere Herausforderung für die Städte

Unsere Supporter fordern Städte weltweit heraus, den Fleisch-Konsum so weit wie möglich reduzieren um unser Klima, unsere Wälder, Gewässer und unsere Gesundheit zu schützen. Mit dem Ziel bis 2050 den Fleisch-Konsum zu halbieren, fordern wir die Städte auf, bis 2020 mindestens zwei vegetarische Tage pro Woche in allen öffentlichen Mensas einzuführen.

Aktiv werden

Sind Sie bereit, Städte, Schulen, Universitäten und andere öffentliche Einrichtungen aufzufordern, Fleisch zu reduzieren? Melden Sie sich unten an, um ein Toolkit zu erhalten, das Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie in Ihrer Stadt beginnen können.

Wenn Sie sich jetzt für das Toolkit anmelden, erhalten Sie auch kostenlose Tipps und Rezepte. Und wenn Ihre Stadt oder Institution bereits fortgeschritten ist, geben wir Ihnen Zugang zu unserem Nominierungsformular, damit wir sie in unsere Weltkarte der führenden Städte aufnehmen können.

Danke, dass Sie der Bewegung beitreten.


Beim Übermitteln Ihrer Daten ist ein Problem aufgetreten. Bitte versuche es erneut.

Join the movement